23. November 2020

Neuigkeiten von Scheunemanns aus Papua

Liebe Freunde, heute hatten wir zum ersten Mal seit dem Lockdown wieder 8 Leute gleichzeitig zu einer Dienstbesprechung bei uns im Haus. Wir saßen auf unserer Terrasse zusammen, um Pläne zu schmieden, wie wir eine Schule mit Fokus auf Evangelisation, Landwirtschaft und Fußball ins Leben rufen können. Alle Beteiligten haben sichtlich ein Herz für Mission, Ausbildungsförderung, Charakterstärkung und Fußball. Trotz unterschiedlicher Herkunft hat Gott uns alle zusammenwachsen lassen in einem Team, das offen und ehrlich zusammenarbeiten kann. Was für ein Geschenk in dieser Zeit, in der es in Papua aufgrund politisch motivierter Auseinandersetzungen zu manchen Gemeindespaltungen kommt. Wichtig ist es immer wieder, dass wir uns daran erinnern, dass das Evangelium Frieden gebracht hat und das man auch trotz unterschiedlicher Meinungen für die konkrete Ausführung eines Projektes ein gemeinsames übergeordnetes Ziel verfolgen kann, nämlich Menschen mit dem Evangelium zu erreichen.

In den letzten Wochen hatte ich immer wieder Mädchen aus meiner Fußballmannschaft bei uns zu Hause. Ich hatte Ihnen angeboten, dass sie bei uns im Haus helfen, sich etwas Geld verdienen und wir dann zusammen einkaufen gehen können. Meistens brauchen sie Kleidung oder Schuhe. Während die Mädchen beim Putzen helfen, ergeben sich oft Seelsorgegespräche, in denen sie mir ihr Herz ausschütten und ich sie ermutigen und mit ihnen beten kann. Manchmal ist es unglaublich traurig zu hören, was diese jungen Mädchen schon für traumatische Erlebnisse durchstehen mussten. Nach der Arbeit essen sie bei uns und ich bin immer wieder überrascht, wie ausgehungert sie sind und welche Massen sie in sich hineinstopfen können. Keines der Mädchen bekommt zu Hause drei Mahlzeiten am Tag. Es macht mich auch traurig zu sehen, wie schlecht der Ausbildungsstand der Mädchen ist. Sie bräuchten dringend Nachhilfe und der coronabedingte Online-Unterricht ist für viele nicht zu bewältigen, da sie kein Geld für Internet, Laptop oder Smartphone haben.

In dieser Woche haben wir die 100. Predigt von Rainer als Podcast an fünf Radiostationen und über WhatsApp-Gruppen verschickt. Zusätzlich haben wir auch angefangen, in Online-Gottesdiensten aufgezeichnete Predigten auf Rainers YouTube-Kanal „Pdt. Dr. Rainer Scheunemann“ hochzuladen. Auf meinem Kanal „Coach Heidi Scheunemann“ könnt ihr übrigens auch ein aktuelles Video auf Deutsch zum Thema Sportmission finden.

Am 29. November wird wieder eine Absolvierung einer Abendbibelschulklasse stattfinden. Statt 10 Klassen konnten dieses Jahr wegen Corona nur 3 Klassen ihren Abschluss feiern, aber die anderen werden dann im Januar weiterlaufen. Die Weihnachtszeit und den Januar werden wir in Malang verbringen und dort mit Computer-Profis eine Internetseite für die Abendbibelschule erstellen. Außerdem ist das Buch „Faszination Jesus“ von Roland Werner und Guido Baltes, das Rainer ins Indonesische übersetzt hatte, dort in Malang bereits in den Druck gegangen. Wir sind sehr gespannt auf die Reaktionen der Leser.

Bitte betet weiterhin für unsere Gesundheit und die benötigte behördliche Ausstellung von Rainers Arbeitsgenehmigung, auf die wir schon seit Monaten warten, damit wir unsere vielfältigen Dienste auch in Zukunft weiter ausüben können. Bitte betet auch für die Finanzierung einer Fußballschule für Mädchen. Diese Vision habe ich nun schon seit vielen Jahren. Immer wieder gab es Zusagen von potenziellen Unterstützern und dann wieder Rückschläge wegen nicht eingehaltener Versprechungen oder Planungsstopps wegen Corona. Ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben, dass eine Fußballschule, in der weibliche Fußballtalente in ihrer Schulausbildung und ihrem fußballerischen Talent, ihrem Charakter und Glauben und somit auch in ihrer Identität gestärkt werden, eines Tages doch noch Wirklichkeit wird. Wenn nicht in Papua, dann ja vielleicht in Malang. Seid herzlich gegrüßt aus Papua, Eure Heidi und Rainer Scheunemann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.