9. August 2022

Neuigkeiten aus dem Johanniter-Hospiz in Jerusalem

Seit 1993 wird das Johanniter-Hospiz in der Altstadt von Jerusalem – ein kleines Gästehaus und ein Begegnungsort für Pilger, Menschen, die im Land leben, Tagesgäste und Volontäre –, von wechselnden Teams des Christus-Treff geführt. Seit Sommer 2015 leiten Elsa und Michael Mohrmann zusammen mit jungen Volontären unsere vielfältige Arbeit dort, die eng mit der deutschen Auslandsgemeinde und verschiedenen christlichen Werken im Land verbunden ist. Bitte schließt unser Team im Johanniterhospiz und alle Menschen im Heiligen Land immer wieder in eure Gebete um Bewahrung und Frieden ein! Aktuelle Neuigkeiten aus unserer Arbeit und wunderschöne Fotos von Elsa gibt es z.B. auf Instagram unter „ct_jerusalem“. Michael gibt uns im Folgenden einen Einblick in die Ereignisse der letzten Zeit: Nach 8 Monaten mussten wir uns nun leider von unseren Volontären Anna, Sophie und Nathanael verabschieden, die sicvh jetzt in Deutschland auf das Studium vorbereiten. Wir sind sehr dankbar für das gute Miteinander, ganz viel Spaß im Team und den prima Einsatz unserer jungen Mitarbeiter. Zum Abschluss ihrer Zeit bei uns haben wir mit ca. 30 Personen – überwiegend Volontäre anderer Einrichtungen – ein sehr schönes Grillfest im Johanniter-Hospiz gefeiert. Im Anschluss sind nun Laura und Hannah gekommen, die über den Sommer mit uns die Gäste betreuen werden. Sie werden ab nächster Woche für vier Wochen von Lara unterstützt, die vor ein paar Jahren schon einmal als Volontärin für einige Wochen bei uns war. Im September erwarten wir dann das nächste Team. Unser Haus war von Februar bis Juni recht gut gefüllt, für die Sommermonate haben leider auch wieder einzelne Gäste oder Gruppen abgesagt. Der Herbst ist bereits gut gebucht, hier und da sind aber noch freie Zimmer zur Verfügung, z.B. in der ersten Septemberwoche bei bestem Wetter in Israel. Für 2023 lohnen sich frühzeitige Vorbuchungen. Also: Wie wäre es mal wieder mit einem besonderen Urlaub in der Heiligen Stadt? Herzliche Grüße aus Jerusalem, Michael und Elsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.