17. Juni 2024

Rückblick Mädchenfreizeit in Münchhausen

„Vor mir, hinter mir, …von allen Seiten umgibst du mich“, dieses Lied hat sich als Ohrwurm der Mädchenfreizeit eingeprägt und drückt sehr gut aus, was wir an diesem Wochenende erleben durften. Wir haben die Güte Gottes und seine Gegenwart „durch dick und dünn“ erfahren, sei es durch das herrliche Wetter, das wertschätzende Miteinander und durch das leckere Essen von Matthias und Moni. Die Geschichte von Ruth und Naomi hat uns gezeigt, dass Freundschaft, Mut und ein Neuanfang mit Gott möglich sind. Besonders bemerkenswert finde ich, dass sich niemand verletzt hat und die Mädchen, die zum größten Teil erst 6 oder 7 Jahre alt waren, alle den Mut hatten, in Münchhausen zu übernachten. Uns hat sehr gefreut, dass neue Freundschaften entstanden sind und einige Mädchen beim Basteln und Tanzen über sich hinausgewachsen sind. Bei den angebotenen Workshops wie Wellness, Tanzen, Cakepops verzieren und mit Holz basteln konnten wir staunen, wie kreativ und ideenvoll jede von uns von Gott gemacht ist. Ich denke, dass diese Freizeit unsere Erwartung übertroffen und Gott uns Mitarbeiterinnen und Kinder reich gesegnet hat. So sehr, dass ich mich jetzt schon gedanklich mit der nächsten Freizeit beschäftige … 😊 (für das Team Anna)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert