23. November 2020

Aaron: Von Marburg ins Gebetshaus nach Augsburg

In den vergangenen 5 Monaten durfte ich zusammen mit Guido die Gesamtleitung des Lobpreises im CT übernehmen. Für mich war das ein Riesenschritt in mehr Verantwortung und eine super Chance, mich da einzusetzen, wo ich gebraucht wurde. Mein Aufgabenbereich war vor allem die Organisation des Sonntagslobpreises. Das hat gut geklappt und ich konnte selbst auch öfter Lobpreis leiten. An dieser Stelle möchte ich Guido danken, der total auf mich geachtet hat und der meinen Rücken gestärkt hat, wo ich unsicher war oder Hilfe brauchte. Seit Oktober bin ich nun in Augsburg. Viele von euch kennen bestimmt das Gebetshaus dort. Fester Teil davon ist die „FlameAcademy“, eine Jüngerschaftsschule, bei der es vor allem um das Gebet geht (wer mehr darüber wissen möchte: flameacademy.gebetshaus.org). Ich nehme mir bewusst für die nächsten 10 Monate Zeit, um mehr über Gott und über mich zu lernen. Dabei werde ich auch konkret dafür beten, dass ich die nächsten Schritte und Gottes Willen für mein Leben erkenne. Eine große Frage ist für mich auch, inwiefern Lobpreisleitung weiterhin ein Teil meiner Berufung bleibt. Lieber CT, ich bin unendlich dankbar für die feste Grundlage, die ich hier bekommen habe. Ich durfte vom Kinderprogramm zum Konfikurs, danach zu TeenZone, wo Benni mich einfach durch seine geniale Leitung von TeenZone unglaublich geprägt hat (danke, Benni!), bis in die Lobpreisleitung in diese Gemeinschaft, den Leib Christi im CT, hineinwachsen. Ich konnte so viel lernen und bin dankbar, ein Teil des CT’s zu sein. Ich würde mich deswegen riesig freuen, wenn ihr für mich betet. Wer gerne mit mir in Kontakt bleiben und Updates erhalten möchte, kann mir schreiben: aaron.meinzer@gmx.net. Natürlich werde ich den CT in meine Gebetsliste aufnehmen! Stay blessed, Aaron Meinzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.