19. Mai 2021

connect-base: Junge Erwachsene im CT

In dieser Zeit der sozialen Isolation sind wir glücklich, dass uns Gott die Möglichkeit gegeben hat, uns im Rahmen von connect in einer größeren Gruppe zusammenfinden zu können. Hier nutzen wir „Zoom“ als Plattform, um uns auszutauschen und uns besser kennenzulernen. Durch das Engagement einiger Teilnehmer werden Corona-konforme Spaziergänge zu zweit initiiert, die sehr gut ankommen. Nun ein kleiner Einblick in die aktuelle Arbeit von connect: Wir kommen regelmäßig Dienstagabend über „Zoom“ zusammen. Zu Beginn erwarten Julian und ich (Trésor) die Teilnehmer, die nach und nach reinschneien. Nachdem alle eingetroffen sind, fragen wir einander, wie es uns in der vergangenen Woche ergangen ist und nach Gebetsanliegen, die jedem auf dem Herzen liegen. Dann beten wir gemeinsam und es folgt ein Input. Die Themen des Inputs folgen einer Struktur, die wir uns als Team gemeinsam erarbeitet haben und vermitteln, welche Werte wir weitertransportieren wollen. Danach spielen wir noch Gesellschaftsspiele, die über „Zoom“ umsetzbar sind und trennen uns dann in bester Laune. Mit connect-base wollen wir einen Raum schaffen, in dem wir Gott preisen, uns austauschen, zusammen lachen und gemeinsam ernst werden können. Einfach ein Ort, an dem wir Gemeinschaft leben können. Aktuell bilden das connect-Team Julian Drumm, Annika Wäldin, Anne-Marie Heiser, Sophia Friedrich und ich, Trésor Kivoloka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.