28. November 2022

Neuigkeiten von Scheunemanns: Indien und Papua

Ihr Lieben, es war schön, einige von euch im CT-Gottesdienst am 4. September zu treffen. Nun ist Rainer schon auf dem Weg nach Indonesien. Bald wird er wieder Studenten und Studentinnen an der theologischen Hochschule in Papua unterrichten und in den 6 neuen Abendbibelschulklassen Gemeindeälteste für ihren Dienst in den Gemeinden vorbereiten. Bald wird auch der Kommentar zum Hebräerbrief herauskommen, an dem er in den letzten Monaten geschrieben hat. Bitte betet dafür, dass dieser Dienst zum Segen wird. In den nächsten Monaten werden dann viele Predigtdienste anstehen und in der Weihnachtszeit kommen noch einige Evangelisationen dazu. Bitte betet dafür, dass viele Menschen sich für eine lebendige Beziehung mit Jesus begeistern lassen. Ich (Heidi) habe im August meine UEFA B+ – Fußballtrainerlizenz beim DFB verlängert und werde in der dritten Septemberwoche zunächst nach Indien fliegen, wo ich wieder einige Wochen lang die weiblichen Fußballtalente des Compassion FC in Goa trainieren und betreuen werde. Diese Mädchenfußballakademie wurde letztes Jahr gegründet und ich berate die Leiter dieser Akademie. Viele der Mädchen haben bereits große Fortschritte gemacht. Nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch in ihren Charakter und in ihren schulischen Leistungen. Im Oktober ist die Fußball-Weltmeisterschaft für unter 17jährige Mädchen in Goa, wo ich dann gemeinsam mit den Mädchen der Fußballakademie die Spiele der deutschen U-17 Nationalmannschaft im Stadion verfolgen werde. Darauf freue ich mich schon sehr. Danach geht es Anfang November nach Bali, wo ich mich mit FußballtrainerInnen treffen werde, die in der Sportmission tätig sind. Anschließend fliege ich dann zurück nach Papua, wo ich Rainer wiedertreffen werde und wo auch schon ein paar Fußballtalente auf mich warten. Meine ehemalige Spielerin Vera hat nun auch schon eine Mädchenfußballmannschaft in ihrer Schule gegründet und begonnen, die Mädels regelmäßig zu trainieren. Es macht großen Spaß zu sehen, wenn meine ehemaligen Spielerinnen selbst zu Trainerinnen werden. Es ist nicht leicht für uns, immer wieder Abschied nehmen zu müssen. Diesmal müssen wir nicht nur unsere Freunde und Kinder, sondern auch unseren Enkelsohn Theo zurücklassen, der im Juli geboren wurde. Bitte betet dafür, dass Gott uns immer wieder neue Energie, gute Ideen, Begeisterung, Mut, Freude und Gesundheit für den Missionsdienst in anderen Ländern schenkt. Danke für jedes einzelne Gebet. Und wenn ihr unseren Dienst auch finanziell unterstützen wollt, dann könnt ihr das gerne auch online tun über die Website der VDM. Dort könnt ihr auch unseren Freundesbrief abonnieren. (https://www.vdm.org/in-verbindung-bleiben/AC260000). Gott segne euch für all eure Unterstützung. Heidi und Rainer Scheunemann (rhscheunemann@vdm.org)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.